Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

4. Juli 2018; 19:00 Uhr Lesung: Laura Gehlhaar

Nutzen Sie auch

Anfang 04.07.2018 19:00 Uhr
Ende 04.07.2018 21:30 Uhr

in Ihren Kalender importieren (ICS, 2KB)

Die Autorin und Bloggerin liest im Kleisthaus aus ihrem Buch „Kann man da noch was machen? Geschichten aus dem Alltag einer Rollstuhlfahrerin“. Musikalisch wird sie von dem Trio gerda vejle begleitet.

Unterhaltsam und mit einer Portion Selbstironie erzählt die junge Autorin in ihrem Buch aus ihrem Alltag. Darin werden genau jene Gefühle und Ängste sichtbar, die wir alle bei Liebeskummer, Berufsstress oder Konflikten erleben. Laura Gehlhaar fühlt, denkt und liebt wie jeder andere auch. Das ist ihre Botschaft.

„Dramatisch drehe ich mich um und stelle fest, dass ich verdammt einen sitzen habe. Ich schau’ an mir herunter und kichere albern über diesen Wortwitz. In schwungvollem Slalom rolle ich Richtung Alexanderplatz und nehme unterwegs zwei Straßenschilder mit.“

Die Lesung wird von der Band gerda vejle begleitet. Die Geigenspielerin und Multiinstrumentalistin Judith Retzlik, die Kontrabassistin Anne Drees und die Harfenspielerin und Sängerin Myriam Kammerlander laden mit ihrer Musik zu einer melancholisch, romantischen Weltreise ein.

Weitere Informationen zu Laura Gehlhaar finden Sie unter: https://lauragehlhaar.com/

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Der Eintritt ist frei und barrierefrei.

Sie möchten an dieser Veranstaltung teilnehmen? Nutzen Sie unser Anmeldeformular!

Adresse

Kleisthaus
Mauerstraße  53
10117 Berlin